Einblick in die Produktion deines Sneakers Klassisch und doch viel mehr als das…

Während der Planung des Projekts war ich mir über viele Dinge noch nicht ganz sicher, aber bei der Produktion war mir eins bereits im Vorfeld bereits klar.

Das klassische und altbewährte mit dem neuen innovativen Ansätzen zu verbinden machte für mich nicht nur einen großen Reiz aus, sondern bot auch einen wirklichen Mehrwert der uns der Vision vom perfekten Speaker an ganzes Stück näher bringt.

BLNKS sollten und werden ganz traditionell in Handarbeit gefertigt.

Um sich davon zu überzeugen ist auch schon der ein oder andere Kunde zur Manufaktur gefahren um sich die Produktion mal ganz genau anzuschauen.

Bisher kamen die bewährten Methoden der klassischen Produktion nur bei edelsten Herren und Damenschuhen zum Einsatz.

Für mich war es im besonderen faszinierend wie stark sich die einzelnen Schritte gegenseitig bedingen um am Schluss ein wirklich perfektes Ergebnis zu haben.

Denn wenn alle Schritte in noch so großer Liebe zum Detail ausgeführt werden, kann das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein wenn die Qualität der verarbeiteten Materialien nicht stimmt.

Viele Schritte sind nötig, bis wir den perfekten BLKNS in der Hand, oder besser gesagt am Fuß, haben. Je nach Modell können hier bis zu 240 Arbeitsschritte die Herstellung umfassen.

Am Anfang einer jeder Schuhfertigung steht das Anfertigen einer Zeichnung des jeweiligen Schuhmodells.

Diese werden von mir als auch der Manufaktur noch alle per detaillierter Handzeichnung erstellt.

Anhand der Zeichnung werden nun Schablonen und/oder Stanzmesser erstellt mit deren Hilfe das Leder zukünftig ausgeschnitten werden kann.

Wenn nun die Bestellung deines BLNKS Sneakers in der Manufaktur eintrifft werden die von dir ausgewählten Materialien und Lederfarben mit Hilfe der Schablonen ausgeschnitten.

Anschließend gehts in der Stepperei weiter. Zuerst wird das ausgeschnittene Oberleder und schließlich das Innenfutter unserer BLNKS miteinander vernäht.

Zur Verstärkung werden in den nun fertigen Schaft, Vorder und Hinterkappen eingearbeitet.Diese werden zwischen dem Futter- und Oberleder platziert.

Wenn dein BLNKS mit Ösen ausgestattet werden sollen, wird jede einzelne Öse in der passenden Farbe mit einem Hebelwerkzeug vorsichtig am Schaft platziert.

Im nächsten Schritt erfolgt eine Montage in der die einzelnen Komponenten deines Sneakers zusammengeführt werden.

Ganz essenziell dabei sind die Leisten, auf denen der BLNKS jetzt zusammengebaut wird und auf dem nun der bereits fertige Schaft aufgezogen wird.

Hier benutzen wird entweder deinen eigenen Leisten oder einen Leisten aus unserem Leistenarchiv der deine Fuß-Bedürfnisse ideal abbildet.

Mittelpunkt ist nun die Lederbrandsohle und unsere Korkausballung.
Ganz richtig, wir verwenden noch eine echte Lederbrandsohlen und keine Pappe für unsere Sneaker.

Die Brandsohle wird mit ein paar Nägeln am Leisten befestigt und anschließend mit dem Schaft verbunden.

Nun wird auf die Außenseite der Lederbrandsohle eine großzügige Korkmasse aufgetragen die für zusätzliche Bequemlichkeit sorgen wird.
Dadurch das es sich bei unseren Sneakersohlen meistens um Schalensohlen handelt, bietet die Sohle viel Platz um mit einer großzügigen Korkausballung einzuarbeiten.

Die Korkausballung wird anschließend zwischen der Sneakersohle und der Lederbrandsohle eingeschlossen.

Die Sohle wird anschließend rundum vernäht.
Auf den Leisten, also „in Form liegend“ ruht der Sneaker nun einige Zeit – das kann 2 Stunden bis 2 Wochen sein.

Daraufhin folgt die finale Qualitätsabnahme vom Schuhmachermeister.

Anschließend werden deine Sneaker in einer wunderschönen Schuhbox in unseren Showroom oder direkt zu dir nach Hause geliefert.